Tenniswetten für Anfänger

Der Tennis-Sport erfährt derzeit einen nie dagewesenen Zuwachs an aktiven Teilnehmern wie auch in der Zuschauerzahl. Insbesondere in den Ländern des ehemaligen Ostblocks ist Tennis zum Sport der Wahl für eine ganze Generation junger Sport-Enthusiasten geworden.

Trotz der weltweit wachsenden Popularität ist Tennis im Bereich der Sportwetten kein überaus beliebter Sport. Während viele Menschen beim Thema Sportwetten an Pferderennen und Fußball denken, ist Tennis zweifellos besonders geeignet zum Wetten.

Wenn Sie sich selbst als eine Art Tennis-Experten ansehen und sich dafür interessieren, wie Sie Ihr Wissen auf dem Markt für Tenniswetten monetarisieren können, dann ist Tenniswetten für Anfänger genau das Richtige für Sie.

Das Wetten auf einzelne Spiele ist die einfachste Wettvariante, und auf ein Spiel zu setzen ist wirklich einfach. Wetten Sie einfach auf den Gewinner irgendeines Spiels. Wenn Ihre Vorhersage stimmt, kriegen Sie Ihren Gewinn gemäß der Quoten ausgezahlt.

Tennis

Wettzettel für Tenniswetten sind leicht verständlich: beide Spielernamen (oder vier Namen bei Tennisdoppel) werden aufgeführt, und alles was Sie tun müssen, ist, einen der Namen anzukreuzen.

Es gibt normalerweise einige weitere Wettmöglichkeiten bei einem Tennisspiel. Eine beliebte Variante ist die Handicap-Wette, die auf ähnliche Weise funktioniert wie die Wette fürs Spiel. Der Unterschied ist, dass man wählen kann zwischen Wetten, die Spiele vom Endergebnis des stärkeren Spielers abziehen und Wetten, die dem schwächeren Spieler Spiele zu seinem Endergebnis hinzurechnen.

Handicap-Wetten machen einen Wettbewerb aus Wettsicht ausgeglichener, bieten aber in der Regel niedrige Quoten.

Das Wetten auf einzelne Sätze erlaubt es Ihnen, auf das Endergebnis nach Sätzen zu setzen. Sie können auf jedwede Variante der Satzverteilung setzen, und diese Wettvariante bietet recht gute Quoten.

Eine einfache Variante des Wettens auf Sätze ist das Setzen auf den Gewinner eines bestimmten Satzes. Ob es nun der erste oder der dritte Satz ist, prinzipiell funktioniert es wie das Wetten auf ganze Spiele – wählen Sie einen Spieler, von dem Sie glauben, dass er den jeweiligen Satz gewinnt.

Wenn Sie ehrgeizig sind und sich für höhere Quoten interessieren, können Sie auch andere, interessante Wettvarianten in Betracht ziehen. So kann man zum Beispiel versuchen, die Anzahl der gewonnenen Spiele einer Partie vorherzusagen. Jeder Buchmacher bietet in der Regel eine gewisse Auswahl an Sonderwetten, um für mehr Spannung zu sorgen.

Schließlich ist natürlich auch das Wetten auf den Gesamtgewinner eine sehr beliebte Wettvariante. Wie die meisten Tenniswetten ist auch diese recht unkompliziert, Sie müssen lediglich einen Spieler auswählen, von dem Sie glauben, dass er das Turnier gewinnen wird. Die Quoten sind zu Beginn des Turniers am höchsten und fallen während des Turnierverlaufs, da mehr und mehr Spieler ausscheiden.

Da Sie nun eine solide Grundlage für Tenniswetten gewonnen haben, können Sie sich in die aufregende Welt des Spitzentennis begeben, indem Sie Ihre Lieblingsspieler auf dem Wettmarkt unterstützen. Wenn also das nächste Mal Ihr Favorit auf dem Platz gewinnt, können auch Sie Wettgewinne einstreichen.

Tipps für Tenniswetten – Weshalb Tennis der ideale Wettsport ist

 

Sportwetten können gewiss einträglich sein. Es gibt viele, sehr erfolgreiche Tipster. Ich bekomme täglich Anfragen, ob es möglich ist, mit Sportwetten seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Die Wahrheit ist, dass es möglich ist. Es ist wirklich so, dass einige Menschen gerade jetzt sehr viel Geld damit verdienen, indem sie auf Sportergebnisse wetten.

Auf welche Sportarten sollte man wetten?

Die Antwort ist einfach: Tennis. Tennis ist der einzige Sport, bei dem Buchmacher offenbar Schwierigkeiten haben, Kontrolle auszuüben. Bei Fußball und Football haben sie immer die Nase vorn, aber das gilt nicht bei Tenniswetten. Im Tennis gibt es nur zwei mögliche Ergebnisse. Simple Mathematik gibt einem somit eine 50%ige Change, richtig zu liegen (gesetzt den Fall, man wettet willkürlich).

50%? Das ist nicht sonderlich gut!

Richtig! Daher werden wir vorhergehende Spiele analysieren und Daten mit einigen Tennistipps zusammenführen – sofort haben wir unsere Chancen signifikant gesteigert.

Ein paar Tipps für Tenniswetten

Bevor wir uns damit beschäftigen, wie genau wie eine Partie analysieren, schauen wir uns ein paar Tenniswett-Tipps an.

#1. Schauen Sie nicht nur nach den Quoten. Wenn die Quoten bei 1.03 zu 6.0 stehen, dann glaubt der Buchmacher natürlich, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass Spieler A gewinnen wird. Er wird damit höchstwahrscheinlich richtig liegen. Trotzdem braucht es für solche Wetten ein gut durchdachtes System.

#2. Tennis ist relativ leicht zu analysieren, da es nur zwei Spieler gibt, die gegeneinander antreten (es gibt natürlich auch Doppel, aber halten Sie sich davon fern, es sei denn, Sie wissen genau, was Sie tun). Wenn Sie Ihre Analyse durchführen, versuchen Sie einen Direktvergleich. Dabei erhalten Sie eine Menge Daten, die leicht zu handhaben sind.

#3. Einige Tipster behaupten, dass Partien bei den Frauen schwerer vorherzusagen sind. Das ist nicht richtig. Sie haben Zugang zu den gleichen Daten, und die sind genauso leicht zu lesen wie jene der Männer.

#4. Achten Sie darauf, dass die Datenmenge eine Rolle spielt. Wenn Spieler A zwei Spiele gespielt und eines gewonnen hat, dann ist er bei einer Quote von 50%. Während ein anderer Spieler, der vielleicht schon 100 Spiele gespielt hat und 40 davon gewonnen hat, bei 40% steht. Es ist sehr viel wahrscheinlicher, dass Spieler B seinen 40%-Lauf weiter führt, als dass Spieler A bei 50% bleibt. Der Wert kann steigen oder sinken, wir wissen es nicht, bis wir ihn ein paar weitere Spiele haben spielen sehen.

Tennisspiele analysieren

Es gibt mehrere Möglichkeiten eine Tennispartie zu analysieren. Sie können das tun, indem Sie viel Tennis gucken, Sie können vorhergehende Spiele auf Video anschauen oder sich die Statistiken angucken. Am schnellsten kommt man natürlich mit den Statistiken voran, aber vielleicht wollen Sie sich die Spiele trotzdem ansehen, da Sie gerne Tennisspiele sehen und das die Sache spannender macht.

Anmerkung: wir schauen uns hier nur Statistiken an, um unseren Vergleich durchzuführen.

Zugang zu Tennisstatistiken

Das ist sehr einfach. Nutzen Sie einfach Google und geben Sie Spieler A gegen Spieler B + Statistik + Tennis ein. Im seltenen Fall, da Sie auf diese Weise keine gute Seite finden, bietet tennis.com einen Überblick über die in den kommenden Tagen stattfindenden Spiele. Gehen Sie einfach auf diese Webseite, klicken Sie auf Live-Ergebnisse (oder geben Sie http://www.tennis.com/livescores/index.aspx ein). Klicken Sie Head-to-Head an, und erhalten Sie so Head-to-Head-Statistiken.

Schauen wir also mal, wer bald gegeneinander spielen wird. Während ich dies schreibe, steht eine Partie zwischen Tomas Berdych und Novak Djokovic an. Ich starte also Google und suche ‘Tomas Berdych VS Novak Djokovic + Statistik + Tennis’ (oder gehe zu Tennis.com, und mache es manuell). Dies führt mich zu einer Seite mit Head-to-Head-Statistiken.

Während der Niederschrift dieses Artikels hatten die beiden sieben Mal gegeneinander gespielt. Tomas Berdych hat zwei Mal gewonnen, während Novak Djokovic 5 Mal den Sieg erlangte.

Die Statistik

Tomas Berdych

hat 2 Partien bei einem Zusammentreffen gewonnen

7 Einzelspiele gewonnen

2 Einzelspiele verloren

Einzelranking #6

Novak Djokovic

hat 5 Partien bei einem Zusammentreffen gewonnen

8 Einzelspiele (und zwei Doppel)

Verlor ein Doppel

Einzelranking #3

Das sind die Hauptstatistiken, die wir uns anschauen, wenn wir ein Tennismatch analysieren. Das wichtigste Merkmal ist aus offensichtlichen Gründen die Head-to-Head-Statistik, worauf die Einzelstatistik folgt. Wir können dabei erkennen, dass Novak Djokovic die bessere Ausgangsposition hat (wir können uns aber nicht sicher sein, ob er gewinnt, wir können es nur annehmen, es handelt sich um Statistik).

Um die Analyse auf eine andere Ebene zu heben, kann man sich dazu entscheiden, die einzelnen Partien genauer anzusehen, ob also Tomas vielleicht ein paar Sätze gewonnen hat, bevor Novak sich im letzten durchgesetzt hat. Alles kann bedeutend sein, seien Sie kreativ.